Blog Infos: Rügen Urlaub mit Rügen Inselinfos; Fotos, Bilder und Infos; Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Gästezimmer Rügen; Wetter auf Rügen;

Rügen Sehenswürdigkeiten: Kreiseküste; Kap Arkona; Seebrücke Sellin; Ostseebad Binz und Göhren; Jagtschloss Granitz; Rasender Roland; Fischerdorf Vitt; Naturerbe Zentrum RÜGEN; Lotsenturm Thiessow; Waldpark Semper; Feuersteinfelder Mukran; FEWOS;

Ostseefanfaren Sellin messen sich vor internationalem Publikum

Ostseefanfaren Sellin

Das jährlich im Juli stattfindende internationale Musikfest in Rastede (Landkreis Ammerland im Nordwesten von Niedersachsen) hat lange Tradition und ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Ostseefanfaren Sellin von der Insel Rügen wollen es dieses Jahr wissen und treten zu den 62. Internationalen Rasteder Musiktagen vom 30.06 – 02.07.2017 in Rastede an. Der Grundgedanke dieser Veranstaltung ist es, musikfreudige Jugend zusammenzuführen, internationale Freundschaften zu schließen und diese auch zu vertiefen.

Es ist das erste mal und eine neue Herausforderung, so Musikleiter Michael Czechan. Ziele haben sich die Ostseefanfaren Sellin nicht gesetzt, denn die Leistungsdichte ist bei den Rasteder Musiktagen extrem hoch. Aber sie wollen ihr Bestes geben und freuen sich natürlich wenn dabei eine gute Platzierung heraus springt. Das der Wettstreit in Rastede über Landesgrenzen bekannt ist zeigt sich auch dadurch, dass sich Teilnehmer aus China, Irland und der Ukraine angemeldet haben. Und auch bereits 2015 waren Gäste aus Thailand und Australien vertreten. Die Ostseefanfaren Sellin mit 24 Mitgliedern spielen also auch vor internationalem Publikum. Und das Publikum ist enorm, denn für dieses Jahr werden ca. 60 Musikvereine mit ca. 3000 Musikern und Begleitern aus vielen Nationen erwartet.

Die Fanfaronade (Europas größter Leistungsvergleich für Naturton Fanfarenzüge) in Neustrelitz, bei denen die Ostseefanfaren Sellin sonst teilnehmen, hat für dieses Jahr die Klasse 2. Division Marsch abgeschafft. Daher wollen die Ostseefanfaren Sellin dieses Jahr die Herausforderung beim Musikfest in Rastede annehmen. Doch bevor es für die Ostseefanfaren Sellin am 30.06. mit dem Bus in Richtung Rastede geht, heißt es üben, üben und nochmals üben. Die Vorbereitungen laufen bereits seit Oktober 2016 und alle sind hoch motiviert. Von Marschtrommler, über die 4. Stimmen bis hin zur Knüppelerna Stabführung (Pauline Boldt) werden alle in Form gebracht. Welche Musikstücke die Ostseefanfaren Sellin in Rastede präsentieren, ja das bleibt bis zur Aufführung geheim! Nur so viel, es wird etwas neues sein!

Wir drücken den Ostseefanfaren Sellin beide Daumen!

Foto: Ostseefanfaren Sellin / Spielleutetreffen 2016 / Gruppenfoto vor der Seebrücke Ostseebad Sellin

Statistik Übernachtungen Ostseebad Sellin 2016

Übernachtungen Ostseebad Sellin 2016

Neue statistische Zahlen gibt es von der Kurzverwaltung des Ostseebades Sellin. 2016 wurde die magische Übernachtungszahl von 1 Mio überschritten. Allein mit 542.729 Übernachtungen lag der größte Teil bei Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Insgesamt konnte das Ostseebad Sellin mit 1.039.536 Übernachtungen punkten. Mit 127.728 Übernachtungen kamen meisten Personen aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen – kurz gefolgt mit 118.948 Übernachtungen aus dem Bundesland Sachen. Die meisten ausländischen Gäste kamen aus der Schweiz und hierzu konnten 7.151 Übernachtungen verbucht werden. Insgesamt besuchten 37 Nationen das Ostseebad Sellin. Die Entwicklung der Übernachtungen zeigt, dass die Zahlen nach oben gehen. 1997 waren es 353.132 Übernachtungen und 2006 waren es bereits 740.322 Übernachtungen.

Ein Vergleich nach Monaten

Monat........2015........2016...Änderung in %
JANUAR......22.506.....23.295...+3,5
FEBRUAR.....24.991.....28.121...+12,52
MÄRZ........34.916.....56.460...+61,7
APRIL.......55.431.....42.526...-23,28
MAI.........84.607.....95.972...+13,43
JUNI.......110.249....120.851...+9,61
JULI.......192.468....204.421...+6,21
AUGUST.....209.028....202.088...-3,3
SEPTEMBER..107.437....118.240...+10,05
OKTOBER.....78.075.....91.630...+17,36
NOVEMBER....23.399.....24.876...+6,31
DEZEMBER....31.208.....31.056...-0,48
Gesamt.....974.315..1.039.536...+6,69

Zufahrt zur Waldhalle in Sassnitz bald gesperrt?

Wanderkarte zur Waldhalle

Der Umbau vom Welterbeforum nimmt langsam Gestalt an. Nach Monaten Stillstand geht es auf der Baustelle wieder zügig voran. Doch nun ist eine neue Diskussion über die Zufahrt zur Waldhalle entbrannt. Die mit völlig marode und mit Kopfsteinpflaster belegte Fahrbahn soll ab 1. März diesen Jahres für den ordentlichen Verkehr gesperrt werden. Ist die Zufahrt gesperrt, müssten Besucher mehrere Kilometer zu Fuß laufen. Andere Alternative wäre hier ein Shuttle-Verkehr einzuführen. Ein Parkplatz ist aus Platzgründen auch nicht vorgesehen – jedenfalls bis jetzt nicht. Weiter geht es auch wer in Zukunft über die Zufahrt entscheiden soll. Wird die Zufahrt als Waldweg ausgewiesen, dann ist das Nationalamt für den Unterhalt verantwortlich.

Kommentar: Insel Rügen und das schnelle Geld

Ehemalige Küstenfunkstelle Rügen Radio

Urlaub – für viele der Inbegriff für Erholung, Ruhe genießen, Sonne tanken, den Alltagsfrust mal vergessen, den Großstadtlärm zu entfliehen, mit der Familie gemeinsame schöne Tage verbringen. Warum nicht den Sommerurlaub mit den Kindern auf der größten Insel Deutschlands verbringen – also ab auf die Insel Rügen. Viele Urlauber werden aber ganz schnell spüren was Massentourismus bedeutet.

Es ist mal wieder Zeit um mit dem Finger auf gierige Investoren, Bauherren, Gemeinden und Bürgermeister zu zeigen die durch ihre Vorhaben und Genehmigungen den Massentourismus begünstigen und die Insel in den Wahnsinn treiben. Überall auf Insel Rügen sind neue Bauprojekte in Form von Hotels, Ferienwohnhäuser, Eigentumswohnungen, Wellnest oder Medical-Spa-Bereiche geplant. Jeder Investor möchte vom Kuchen des Tourismus etwas abhaben. Mit den Standard-Argument wie „es bestehe Bedarf“ oder „schafft Arbeitsplätze“ werden großflächige Naturverschandelungen als Grund für Bauvorhaben grundsätzlich vorgeschoben. Tourismusminister Harry Glawe (CDU) ist der Mann der sagte „Rügen wird das neue Sylt” und macht sich mit dieser Aussage bei den Insulanern recht unbeliebt. Nein Herr Harry Glawe, die Insulaner wollen eben kein neues Sylt!

In Prora wird der Vogel schon mal abgeschossen. Dort lässt Solitaire Hotel vor dem Hotel Swimmingpools bauen, obwohl 130 Meter die Ostsee ist. Wenn Unsinn weh tun würde, dann hätten die Geschäftsführer vermutlich permanent Kopfschmerzen. Nur wenige Meter neben dem Solitaire Hotel zeigt sich auch wie Arbeitsplätze auf der Insel Rügen geschaffen werden. Eine riesige Baustelle mit durchweg polnischen Arbeitern – aber ok, das ist eine andere Geschichte.

Das Resultat solcher irrsinnigen Bauprojekte sind lange Blechkolonnen auf den Straßen in den Urlaubsmonaten. Beispiel sei hier Lancken-Granitz erwähnt, wo die Bewohner des Ortes nicht mal mehr vernünftig auf die andere Straßenseite kommen – jetzt muss hier extra eine Ampel gebaut werden! Aber auch der Bau der Schnellstraße B96n ist ein Ergebnis von Massentourismus und vollen Straßen. Rambin und Samtens mussten über Jahre hinweg mit Autolärm leiden. In Rambin musste man über die Straße rennen um sie überhaupt zu überqueren. Das beim Bau der B96n noch mehr Unsinn veranstaltet wurde, steht auf einem anderen Blatt. Die meisten Straßen der Insel Rügen sind für die Millionen Fahrzeuge der Urlauber nicht geschaffen.

Muss man als Einheimischer irgendwelche Termine war nehmen, steht man im Stau und kommt nur noch mit Verspätungen am Ziel an. Ganz abgesehen von der Parkplatzsuche bei Einkaufsmärkten, Schlage stehen bei der Tankstelle und nicht zu vergessen das Rettungskräfte nicht schnell genug am Einsatzort ankommen. Touristen kommen wie Bienen in Scharren auf die Insel Rügen und möchten ihren Urlaub verbringen – logisch wenn Ferien sind. Die Strände sind voll mit Strandkörben, bunten Decken, Windschützer und Strandzelten – Romantik und Ruhe sieht irgendwie anders aus. Und weil wir so eine schöne ruhige Idylle auf der Insel Rügen haben, brauchen wir unbedingt noch mehr Betten für Touristen.

Mehr anzeigen

Hochwasserwelle erreicht die Küste von der Insel Rügen

Hochwasserwelle erreicht Insel Rügen

Sturmtief AXEL zeigte sich an Rügens Küsten wie hier bei der Seebrücke Sellin mit einer Hochwasserwelle und fegte mit Beaufort 7 bis 10 übers Land. Tobende große Wellen unter der Seebrücke Sellin. Gegen 22 Uhr wurde der Höchststand von etwa 1,50 m in Sassnitz über dem mittleren Wasserstand erreicht – ein Pegelstand der nicht alle Jahre vorkommt. Auf der Halbinsel Mönchgut betrugen die Pegelstände etwa 1,30 bis 1,40 m über dem mittleren Wasserstand und so mancher Sand wurde von den Stränden weggespült. Gegen 11:30 Uhr hat die Kurverwaltung Sellin mitgeteilt, dass der Zugang zur Seebrücke untersagt ist.

Im Ostseebad Göhren war am Nachmittag reges treiben auf der Seebrücke. Viele Schaulustige wollten die großen Wellen und überspielten Strände aus nächster Nähe ansehen – inkl. Selfie natürlich. Für Treibholzsammler lag wieder eine Vielzahl an Angeboten am Strand :-)

Kommentar: Was hat Bundeswehr und das Ostseebad Göhren gemeinsam?

Defkter Hanglift im Ostseebad Göhren

Was hat die Bundeswehr und das Ostseebad Göhren gemeinsam?

Antwort: Technik die immer wieder ausfällt!

Mindestedens einmal im Monat verweigert der Hanglift in Göhren seinen Dienst. So auch kürzlich wieder am 10. Dezember. So ein Lift ist ja durchaus eine feine Sache und an dieser Stelle auch sinnvoll, aber die Ausfallquote ist schon bemerkenswert. Seit Juni diesen Jahres ist der Hanglift allein wegen Defekt bis zu 10 mal ausgefallen. Hinzu kommen 4 Wartungsarbeiten. Würde man das grob hochrechnen, kommt es pro Jahr zu 20 Ausfällen wegen Defekt. Der Hanglift stand von Anfang an in keinem guten Licht. Ostern 2015 sollte er schon in Betrieb gehen. Doch Unstimmigkeiten bei Planungen, Grundstücksfragen und Pachtverträgen haben die Fertigstellung weit nach hinten geschoben. Und so ging er erst im November 2015 in Betrieb. In den Folgemonaten musste immer ein Bereitschaftsdienst anrücken weil diverse Sensoren Fehler anzeigten. Im Juli dieses Jahres hieß es noch, dass die Firma ABS Transportbahnen aus Österreich relevante Teile austauschen werde. Offensichtlich hat der Austausch nichts gebracht.

Angesichts dieser Tatsache stellt sich der normale Bürger die Frage, wie das bei einem 1,5 Millionen teuren Lift sein kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher hier stecken bleiben ist jedenfalls höher als ein 6er im Lotto.

Auf ein Wort.

Poliscan Speed Tower – Insel Rügen rüstet auf

Blitzersäule in Lancken-Granitz

Insel Rügen hat nun den dritten Poliscan Speed Tower im Einsatz. Der Poliscan Speed Blitzer ist ein Geschwindigkeitsmessgerät mit Lasertechnik der Firma Vitronic und wird für amtliche Geschwindigkeitskontrollen im Straßenverkehr eingesetzt. Der Erfassungsbereich liegt zwischen 10 und 75 Metern vor dem Gerät. Es werden Laserstrahlen im Infrarotbereich ausgesendet, 158 Strahlen mit einer Wiederholrate von 100/s und mit einer Aufweitung auf 45 mal 140 Zentimeter auf 75 Meter. Laut Hersteller erfasst das Gerät Geschwindigkeiten zwischen 10 km/h und 250 kmh/h. Ausgestattet ist dieser Tower mit einem Verkehrsblitz rot (650 nm) und IR-Blitz unsichtbar (> 890 nm), (kein Fahrerfoto). Bilder und Netzwerkverbindungen sind verschlüsselt.

Aktuell steht so ein Tower in Lancken Granitz, in Lietzow und in Sassnitz. Es ist davon auszugehen, dass noch weitere Standorte mit diesem Blitzer ersetzt werden.

Mehr anzeigen

Seebrücke Sellin erstrahlt zum Welt-Mädchentag 2016 in Pink

Welt-Mädchentag 2016 Seebrücke Sellin Foto: Mario Frost

Zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober 2016 erstrahlte, neben weiteren anderen Orten in Deutschland, die Seebrücke Sellin in der Kampagnen-Farbe Pink. Die Aktionsgruppe Vorpommern/Rügen hatte hierzu zur Filmveranstaltung „Girl Rising“ eingeladen. Neben Selliner Bürgermeister Reinhard Liedtke folgten auch viele andere der Einladung in den Kaisersaal der Seebrücke Sellin – trotz stürmischen Wetters. Doch bevor der Film „Girl Rising“ auf einer Leinwand gezeigt wurde, gingen erst dankende Worte an die Seebrücke Sellin und an Bürgermeister Reinhard Liedtke für die Ermöglichung zur Filmveranstaltung in der Seebrücke. Die Seebrücke wurde dieses Jahr als typisches Wahrzeichen der Insel Rügen ausgewählt.

Mehr anzeigen

So geht Herbst 2016 auf der Insel Rügen – der erste Sturm

Erster Herbststurm Insel Rügen

Lesen eigentlich Strandkorbbesitzer auch Wetterberichte? Diese Frage haben sich viele gestellt, als sie die Einzelteile von Strandkörben am Strand vom Ostseebad Binz gesehen haben. Mit Windstärke 8 fegte der erste große Herbststurm über die Insel Rügen. Die Pegelstände gingen weit über einen Meter nach oben. Zu viel für manchen am Strand vergessenden Strandkörbe aber auch eine Strandbar musste vor den Wellen kapitulieren. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz um eine Vielzahl von Baumsperren zu beseitigen. Nun stehen Aufräumarbeiten auf dem Plan der Gemeinden. Zum Glück gab es nur materielle Schäden.

Hier noch einige Impressionen als Bild und Video:

Mehr anzeigen