Ostseebad Sellin bekommt einen Tunnel

Bereits seit 2016 laufen die Bauarbeiten im Ostseebad Sellin für die Radwegunterführung an der B196. Bis zum Dezember 2017 soll der Tunnel fertig gestellt sein. Die geplanten Baukosten belaufen auf etwa 1,3 Millionen Euro und werden zu 90 Prozent vom Bund und Land MV gefördert. Die Situation für Fußgänger und Radfahrer soll hier verbessert werden.

Trauerspiel Kleinbahnhof im Ostseebad Baabe

Vor einem Jahr wurde damit begonnen, dass alte Gebäude vom Kleinbahnhof Baabe abzureißen. Gerüchten zufolge soll der Bahnhof neu aufgebaut werden. Er soll ein Fahrkartenschalter sowie öffentliche Toiletten erhalten. Im Obergeschoss sind zwei Wohnungen für Einwohner geplant (keine Ferienwohnungen).

Doch dann wurde offensichtlich zu viel vom denkmalgeschützten Gebäudekomplex abgerissenen. Große Teile der Mauer sollten gar nicht abgerissen werden. Zwischen der Baufirma und der Rügensche Bäderbahn (Eigentümer des Gebäudes) kam es darauf zum Streit. Seit dem wurde nie wieder ein Bauarbeiter gesehen – die Bauarbeiten wurden eingestellt. Bis Heute April 2017 kann man nun eine trostlose Baustelle am Kleinbahnhof Baabe bewundern. Wie es nun mit dem Gebäude weitergeht ist noch unklar.

So geht Herbst 2016 auf der Insel Rügen – der erste Sturm

Erster Herbststurm Insel Rügen

Lesen eigentlich Strandkorbbesitzer auch Wetterberichte? Diese Frage haben sich viele gestellt, als sie die Einzelteile von Strandkörben am Strand vom Ostseebad Binz gesehen haben. Mit Windstärke 8 fegte der erste große Herbststurm über die Insel Rügen. Die Pegelstände gingen weit über einen Meter nach oben. Zu viel für manchen am Strand vergessenden Strandkörbe aber auch eine Strandbar musste vor den Wellen kapitulieren. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz um eine Vielzahl von Baumsperren zu beseitigen. Nun stehen Aufräumarbeiten auf dem Plan der Gemeinden. Zum Glück gab es nur materielle Schäden.

Hier noch einige Impressionen als Bild und Video:

Mehr anzeigen

Wolkenwalze rollt über Moritzdorf auf Insel Rügen

Ein Naturschauspiel was man eigentlich nur aus Australien kennt, eine Wolkenwalze oder auch Böenwalze (Roll Cloud, Morning Glory Cloud) rollte man 30. Mai 2016 gegen 19:40 Uhr über den Südosten der Insel Rügen. Diese Foto entstand zufällig beim Spaziergang in Moritzdorf beim Baaber Bollwerk. Der Frontseite der Wolke gehen starke Aufwinde voran, während im hinteren Bereich der Wolke die Luft absinkt und turbulent wird. Auf diese Weise entsteht eine augenscheinliche, rollende Bewegung. Die Entstehung dieser Morning Glory Cloud ist noch nicht restlos erforscht. Diese Wolkenformationen sind hier im Norden recht selten zu sehen, und von daher haben solche Aufnahmen einen Seltenheitswert.

Wolkenwalze über Moritzdorf

Bakenberg bei Groß Zicker auf Insel Rügen

Auf Insel Rügen gibt es viele Aussichtspunkte. Ein ganz kostenlosen Variante bietet der 69 Meter hohe Bakenberg bei Groß Zicker. Über Jahrhunderte dienten Baken als Orientierungsmarke für die Schifffahrt. Von 1968 bis 1999 stand hier ein großes, würfelförmiges, graues Betonbauwerk, dass als Trinkwasseranlage diente. Um die ungeschmälerte Schönheit des einmaligen Landschaftsbildes wieder herzustellen und den ungestörten Rundumblick auf alle Horizonte wieder freizumachen, wurde das Bauwerk abgetragen und die unverzichtbaren, funktionellen Teile unter die Erde verlegt. Den Bakenberg erreicht man über die Ortschaften Groß Zicker und Gager. Der Bakenberg ist Teil des Biosphärenreservates Südost-Rügen und wird extensiv mit Schafen bewirtschaftet.

Position:
http://o8fotos.objektiv8.de/page/map/54.30183,13.69053

Bakenberg bei Groß Zicker

Schlossruine Pansevitz auf Insel Rügen

Die Schlossruine Pansevitz in Pansevitz auf der Insel Rügen in der Nähe von Gingst in der Gemeinde Kluis ist ein zerfallenes Herrenhaus. Der Schlosspark wurde im Jahre 1314 urkundlich Erwähnt. 1945 erfolgte die Enteignung während der sowjetischen Besatzungszeit. Nach 1945 wurde das Schloss von Flüchtlingen bewohnt und teilweise instand gesetzt. 2007 erfolgte die Gründung der Stiftung Schlosspark Pansevitz und 2009 wurde der Turm gesichert und eine Aussichtstreppe gebaut. GPS-Koordinaten: 54.45572, 13.31098

Schlosspark Pansevitz