Blog Infos: Rügen Urlaub mit Rügen Inselinfos; Fotos, Bilder und Infos; Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Gästezimmer Rügen; Wetter auf Rügen;

Rügen Sehenswürdigkeiten: Kreiseküste; Kap Arkona; Seebrücke Sellin; Ostseebad Binz und Göhren; Jagtschloss Granitz; Rasender Roland; Fischerdorf Vitt; Naturerbe Zentrum RÜGEN; Lotsenturm Thiessow; Waldpark Semper; Feuersteinfelder Mukran; FEWOS;

Woher kommt der Schaum an der Ostsee?

Touristen kommen diese übel riechende Masse von Schaumteppichen als Schandfleck vor – sind jedoch für Mensch und Tier keine Bedrohung. Doch woher kommen dieser Schaum an der Ostsee?

In der Nähe von Stränden, als auch von Riffen wachsen auf dem Meeresboden verschiedene Arten von Algen. In den Blättern der Algen sind Eiweiße enthalten, die durch Wind und Wellen hin und her bewegt, und somit frei gesetzt werden – wie ein gewaltiger Schneebesen. Durch die Bewegung der Wellen werden die freigewordenen Eiweiße aufgeschäumt. Die Wellen nehmen diesen Meeresschaum auf und transportieren ihn zum Strand. Dort verkleben immer mehr Schaumbläschen miteinander, wodurch große Schaumablagerungen bzw. Schaumteppiche entlang der Strände entstehen.

Ob der Mensch hier Einfluss hat, mit Abwässern die Meere belastet und somit für zusätzliche Nährstoffe wie Phosphat und Nitrat sorgt, ist reine Vermutung.

Ostseeschaum

21. Flugplatzfest auf dem Flugplatz ‪Güttin

Am 18. und 19.Juli 2015 findet zum 21. mal in Folge das Flugplatzfest auf dem Flugplatz Güttin‬ auf ‪Rügen‬ statt. Beginn ist jeweils 11.00 Uhr. Auf dem Programm stehen:

Kunstflugvorführungen, Fallschirmtandemsprünge, Modellflug, Rundflüge mit dem größten eimotorigen Doppeldecker AN-2, mit Segelflugzeugen und anderen Flugzeugen. Für Kinderspaß und das leibliche Wohl ist gesorgt. Veranstalter ist der Aero-Club Rügen mit Unterstützung des Platzhalters.

Impression vom Flugplatzfest:
Impression Flugplatzfest Güttin / Rügen

EDCG Flugplatz ‪Güttin Rügen

Entmagnetisierungsstation im Greifswalder Bodden

Bei Position N54.325314°,E13.589434° befindet sich die ausgediente Entmagnetisierungsstation im Greifswalder Bodden vor der Insel Rügen und ist ein Bauwerk aus Zeiten der Volksmarine in der DDR. Aufgabe der Station war es, eine Bedrohung durch Magnetminen, deren Zündmechanismus auf von Schiffen und Booten ausgehende Felder zu verhindern. 2001 sollte dieser Bauwerk ein Treffpunkt und Arbeitsort für Künstler werden. Auf der anderen Seite (hier im Bild nicht sichtbar) befindet sich eine Keramikglocke. Das etwa 700qm große Bauwerk wird heute von Vögeln bewohnt. Bei einer Wasservogelzählung 2013 haben Ornithologen 420 Kormorane hier gezählt.

Entmagnetisierungsstation im Greifswalder Bodden

Die Krüppelbuchen im Hexenwald auf Rügen

Die Krüppelbuchen im Hexenwald auf Rügen sind schon bizarre Gestalten. Diesen echten Geheimtipp kann man im Waldpark von Semper bei Lietzow bewundern. Der dazugehörige alte und 10 Meter hohe Wasserturm diente früher als Versorgung des Schlosses Semper. Wer auch mal das etwa 38 Hektar große Waldpark Semper besuchen möchte: Gleich hinter dem Ortsausgang von Lietzow links in den Wald abbiegen. Das Auto sollte man dann besser stehen lassen. Für Navigationsgeräte hier die Koordinaten N 54.491619° E 13.507567°

Die Krüppelbuchen im Hexenwald auf Rügen
Mehr anzeigen