Das Pfarrwitwenhaus Groß Zicker auf Rügen

Eines der ältesten Wohnhäuser Rügens steht in Groß Zicker im Südosten der Insel und wurde 1719/20 gebaut. Das Dach besteht aus dem typischen Baumaterial Rohr oder auch Reet genannt, ein Rohstoff der auf der Insel Rügen nachwächst. Doch wie kam es zum Bau? 1718 starb der damalige Pfarrer Johannes Cadow und hinterließ seine Frau Anna Katharina und vier Kinder. Diese Familie musste das Pfarrhaus für die nachfolgende Pastorenfamilie räumen. Die Kirchgemeinde musste zur Versorgung der Pfarrerswitwe den Bau des Pfarrwitwenhauses in Angriff nehmen. Darauf hin wurde das Pfarrwitwenhaus (schornsteinlose Rookhuus) in Groß Zicker zu errichtet. Joachim Krüger skizzierte den Bau – er war Vertreter des dänischen Königs, Amtmann von Bergen und Landvogt von Rügen. 1723 konnte die Witze Cadow mit den Kindern in das Haus einziehen.

1733 wird bereits vom schlechten Zustand des Pfarrwitwenhauses berichtet. Wegen schlechten Bauholzes und der Nässe im Herbst, wollte der damalige Pfarrer das marode Dach nicht mehr decken lassen. Ein Gutspächter von Philippshagen stellt darauf hin Stroh zur Verfügung und veranlasste weitere Baumaßnahmen. 1782 wurde das Dach mit Schilfrohr ersetzt. Von 1782 bis 1810 wohnte die letzte Pfarrwitwe Sophia Vahl im Haus. Von 1811 bis 1830 war das Pfarrwitwenhaus Schule und zugleich Wohnhaus. 1830 bekam Groß Zicker ein eigenes Schulhaus und das Pfarrwitwenhaus wurde vermietetet. Etwa 1850 bewohnt der Einlieger Johann Friedrich Christian Radvan mit seiner neunköpfigen Familie das Pfarrwitwenhaus. Bis 1984 bewohnten hier 4 Generationen der Familie das Haus. 1984 zog die letzte Bewohnerin Anna Glutsch, Tochter von Wilhelm Radvan, aus dem Pfarrwitwenhaus aus. Während dieser Zeit wurde das Pfarrwitwenhaus zu einer bekannten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rügen.

Pfarrwitwenhaus Groß Zicker

Öffnungszeiten:

April/Mai und Oktober:
Mo-Sa 11-16 Uhr; So und kirchl. Feiertage 13-16 Uhr

Juni und September:
Mo-Sa 10-17 Uhr; So und kirchl. Feiertage 13-17 Uhr

Juli und August:
Mo-Sa 10-18 Uhr; So 13-18 Uhr

Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker
18586 Groß Zicker
Boddenstraße 35
Tel: 038308 8248

Eintritt:
Erwachsene 2,- € (mit Kurkarte 1.80 €), Kinder 1.- €

Voriger Beitrag Nächster Beitrag