Für normgerechte Straße müssen 100 Alleebäume fallen

Für die B96 zwischen Strüssendorf und Ralswiek auf Insel Rügen ist eine Verbreiterung auf 7,50 Meter geplant und dafür sollen etwa 100 Alleebäume fallen. Die Stecke ist über 2,5 Kilometer lang und eine wichtige Verbindung zu Ralswiek, und damit auch der Seebühne in Ralswiek. Es gab Proteste, es gab Unterschriften, harte Kritik und dennoch halten die Behörden an ihren Vorhaben fest. Unfallschwerpunkt, nicht Straßen-Norm, zu schmal, Unfallzahlen – so die Begründung der Behörden. Das Alleestraßen keine Schnellstraßen oder Autobahnen sind, ist den Urlaubern und Einheimisch auch bewusst. Das so mancher Reisebus oder Wohnwagen etwas mehr Platz benötigt ist auch jedem klar. Die Behörden jonglieren jedenfalls mit Statistiken und Unfallzahlen und verschweigen das sich die Zahlen in den letzten 10 Jahren kaum verändert haben. Nach dem Ausbau soll nur ein kleiner Abschnitt mit 100km/h befahrbar sein – aktuell 80 km/h. Der Ausbau soll auch außerhalb der Hauptsaison durchgeführt werden.

B96 zwischen Strüssendorf und Ralswiek

Kommentar RügenBlog:

Und wieder wird ein Eingriff in die wunderbare Natur der Insel Rügen vorgenommen. Beim schreiben solcher Zeilen kommen immer wieder Gedanken auf, was wohl bei den Befürwortern so im Kopf vorgeht. Vielleicht bekommen sie ja eine Prämie, einen Gratis-Urlaub in Marokko oder werden Gutscheine für Sex-Partys verschenkt? Sich allein an den Unfallzahlen zu klammern ist schlichtweg Unsinn. Zudem haben sie in dem besagten Abschnitt die Zahlen ja kaum verändert. Es ist ja nicht so, dass diese dramatisch in die Höhe geschnellt sind. Auf Autobahnen passieren auch ständig Unfälle, aber deswegen bauen wir auch keine 300 Meter breite Straßen.

Wie dem auch sei, bei diesem Vorhaben stehen Fragen im Raum: Warum welche solche Vorhaben immer über den Köpfen der Bewohner entschieden? Warum werden Bürger in solche Entscheidungen nicht mit einbezogen? Wie lange und wie weit soll das noch gehen? Muss man auf Insel Rügen unbedingt schneller als 80km/h fahren? Sollten wir unsere schönen Alleestraßen nicht schützen, anstatt sie zu beseitigen? Wer gibt uns das Recht die Natur so zu verschandeln?

Comments (1)

  • schlunzke

    29. August 2016 at 5:48

    Tut das nicht, bitte! 2014 sind wir zum ersten Mal auf Rügen gewesen. Nun verbringen wir schon den vierten Urlaub hier, sogar im Winter hat es uns hierher gezogen, weiluns die Natur so unglaublich in Bann zieht.
    Und wir kommen nicht wegen “Heldenspielen”, die es allerorten in ähnlicher Weise gibt. Bewahrt euch eure Einzigartige Natur und zerstört sie nicht.
    Seid dankbar, dass ihr so etwas herrliches, unwiederbringliches, unvergleichliches habt.

Comments are closed.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag