Kommentar: Was hat Bundeswehr und das Ostseebad Göhren gemeinsam?

Defkter Hanglift im Ostseebad Göhren

Was hat die Bundeswehr und das Ostseebad Göhren gemeinsam?

Antwort: Technik die immer wieder ausfällt!

Mindestedens einmal im Monat verweigert der Hanglift in Göhren seinen Dienst. So auch kürzlich wieder am 10. Dezember. So ein Lift ist ja durchaus eine feine Sache und an dieser Stelle auch sinnvoll, aber die Ausfallquote ist schon bemerkenswert. Seit Juni diesen Jahres ist der Hanglift allein wegen Defekt bis zu 10 mal ausgefallen. Hinzu kommen 4 Wartungsarbeiten. Würde man das grob hochrechnen, kommt es pro Jahr zu 20 Ausfällen wegen Defekt. Der Hanglift stand von Anfang an in keinem guten Licht. Ostern 2015 sollte er schon in Betrieb gehen. Doch Unstimmigkeiten bei Planungen, Grundstücksfragen und Pachtverträgen haben die Fertigstellung weit nach hinten geschoben. Und so ging er erst im November 2015 in Betrieb. In den Folgemonaten musste immer ein Bereitschaftsdienst anrücken weil diverse Sensoren Fehler anzeigten. Im Juli dieses Jahres hieß es noch, dass die Firma ABS Transportbahnen aus Österreich relevante Teile austauschen werde. Offensichtlich hat der Austausch nichts gebracht.

Angesichts dieser Tatsache stellt sich der normale Bürger die Frage, wie das bei einem 1,5 Millionen teuren Lift sein kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher hier stecken bleiben ist jedenfalls höher als ein 6er im Lotto.

Auf ein Wort.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag