Schatzsuche am Strand vom Ostseebad Baabe

An Rügens Stränden sind die Schatzsucher unterwegs – besonders dann wenn große Partys an den Stränden gefeiert wurden. Nein nach alten Schätzen wird nicht wirklich gesucht, vielmehr nach den einen oder anderen Euro der ebenfalls beim Metalldetektor Alarm schlägt und was in der Urlaubszeit keine Seltenheit ist. Eine Schatzsucherin aus Berlin sucht aus Spaß am Hobby und wurde auch tatsächlich am Strand von Baabe fündig. So wurde ihr Wochenendausflug auf die Insel Rügen gleich dazu genutzt um mit dem Metalldetektor an den Strand zu gehen. Und wie RügenBlog selber feststellen konnte, besteht immer die Wahrscheinlichkeit nach größeren Partys etwas zu finden.

Heute war die Berliner Schatzsucherin gezielt am Strand von Baabe unterwegs. Ein Insider-Tipp einer zuvor nächtlichen Party von russischen Urlaubern führte ihren Weg zwischen die Strandkörbe. Wie sie gegenüber RügenBlog mitteilte, ist die Konkurrenz unter natürlich Schatzsuchern groß. Da wird auch schon mal gleich mitten in der Nacht die Partygegend abgesucht. Für Hobby-Schatzsucher sehen dann die Chancen etwas zu finden meist weniger gut aus.

Übrigens, sollte sie mal ihren Ring am Strand oder im Schnee verloren haben, dann könnte ihnen der Verein Cocos e.V. aus Berlin weiter helfen. Dieser bietet auch Auftragssuchen an. 2013 verschwand bei einer Schneeballschlacht versehentlich ein Goldring mit 36 Brillanten in einem Schneeball. Dann war der kostbare Goldring verschwunden. Schnell und unbürokratisch konnte der Verein dieses in einem Waldgebiet wieder finden.

Schatzsucherin im Osteseebad Baabe unterwegs.

Schatzsucherin im Osteseebad Baabe unterwegs.

Comments (1)

  • Kai

    21. September 2015 at 13:51

    Sehr schönes Hobby und manchmal hilft man anderen Menschen wieder ihr Glück am Finger zu tragen! Es gibt viele Schatzsucher und einigen sind gut vernetzt! Alles gute der Redaktion und den Sucher/in!

Comments are closed.

Voriger Beitrag Nächster Beitrag