Slawische Kulthalle am Kap Arkona entdeckt

Bei Ausgrabungen an der Tempelburg am Kap Arkona sind Archäologen auf die Überreste eines in der slawischen Welt bislang unbekannten Gebäudes aus dem 11. Jahrhundert gestoßen. Dabei soll es sich um eine rund 8 mal 12 Meter großen Halle handeln. Das es sich um den Tempel des slawischen Gottes Swantevit handelt, wird von den Archäologen ausgeschlossen. Seit 2012 werden in Rettungsgrabungen die vom Absturz bedrohten Überreste der slawischen Tempelburg gesichert.

Slawische Kulthalle am Kap Arkona entdeckt

Foto: Fotoflug, Mario Frost, Mai 2015

Voriger Beitrag Nächster Beitrag