Bürgervereinigung Zukunft Sellin startet

Während das Selliner Sonnenfest wegen schlechten Wetter abgesagt werden musste, fand in der Aula der Selliner Grundschule am Abend des 21. Septembers die Gründungsversammlung der Bürgervereinigung „Zukunft Sellin” statt. „Zukunft Sellin” ist eine neue Interessengemeinschaft im Ostseebad Sellin die zukünftig die Interessen der Einwohner von Sellin und den dazugehörigen Ortsteilen wie Altensien, Moritzdorf, Neuensien und Seedorf vertreten möchte. Etwa 40 Bürger aus allen Teilen von Sellin folgten der Einladung der neuen Bürgervereinigung.

Zu den 8 Gründungsmitgliedern der neuen Wählergruppe gehören die Rechtsanwältin Andrea Kähler die seit 1994 auf der Insel Rügen wohnt, Frau Gun Tegge die als Lehrerin tätig ist, der Rentner Peter Ahrend, Frau Christa Fröhling-Walenta die seit 2014 auf der Insel Rügen wohnt, der Gastronom Manfred Rakelmann der bereits im Sozialausschuss war, der Makler Herr Helmut Braun der ebenfalls seit 1994 auf der Insel Rügen wohnt, der Rüganer und Jäger Herr Wolfgang Jacobs der seit 2001 in Sellin wohnt und Herr Frank Kaczor der auch seit 4 Jahren auf der Insel wohnt. Zu beginn der Veranstaltung haben sich alle Gründungsmitglieder vorgestellt und auch gleich ihr Anliegen und Kritikpunkte offen gelegt.

Mehr anzeigen

Ostseebad Sellin nimmt Kurtaxe-Sünder ins Visier

Laut Kurdirektorin Adriana Zawisza gibt es im Ostseebad Sellin einige „schwarze Scharfe“ die keine oder nur gelegentlich eine Kurabgabe bei ihren Gästen einkassieren und abführen. In Moritzdorf und Seedorf wurden bereits Vermieter ausfindig gemacht. Wer diese nicht einkassiert und abführt begeht eine Ordnungswidrigkeit. Soweit muss es aber nicht kommen und man wolle vorerst das Gespräch suchen. Schätzungsweise 80.000 bis 100.000 Euro gehen der Kurverwaltung so jährlich verloren.

Ostseebad Sellin nimmt Kurtaxe-Sünder ins Visier